Neue Bestzeit beim Wienenergie Halbmarathon

Die Form der letzten Wochen war fantastisch. Und da man das Eisen ja schmieden soll, solange es heiß ist habe ich mich vor einer Woche noch zum Wienenergie Halbmarathon an der alten Donau gemeldet. Eine Bestzeit sollte her, wenns geht, sollte auch auf der Halbmarathon Distanz einmal die 4:00 min/km unterboten werden.

Frisch wars heute. 5°C beim Start, ich war trotzdem in kurzer Hose und mit Singlet am Start. Armlinge habe ich mir aber noch gegönnt. Zum Einlaufen traf ich mich noch mit Markus den ich auch über Twitter kennen gelernt habe und mit dem ich jetzt auch schon ein paar mal in Schönbrunn zusammen Laufen war. Also dann ab in die Startaufstellung, ich in dritter, vierter Reihe, Markus weiter hinten, seine Zielzeit 1h38.
Punkt 10 Uhr erfolgte der Startschuss und nach dem obligatorischen ersten viel zu schnellen Kilometer (3:41 min/km) fand ich schnell meinen Rhythmus und absolvierte die erste Runde in guter Gesellschaft. Die spätere Gewinnerin der Damenwertung war dabei und auch Alfred Sungi mit einem Schützling. Die ersten 7km wurden dann in 27:10 absolviert. Stark stark, schon 50 sec Vorsprung auf den Plan und ich fühlte mich spitze. Keine Ermüdung, Bedingungen waren Perfekt und so flog auch die zweite Runde nur so dahin. Der Gegenwind auf der Gegengerade war etwas störend, aber nicht so schlimm wie ich ihn auf dieser Strecke schon erlebt habe. Nächste Runde dann in 27:26 und bei 14 und ein par zerquetschten Km schon mehr als 1:30 Vorsprung auf den Plan. Das kann fast nicht mehr schief gehen, dachte ich mir. Die letzte Runde war dann auf noch sehr stark. und bis auf die letzten beiden Kilometer ging es mir voll super. Die letzten 2 musste ich etwas beißen. Genau richtig eingeteilt. 26:10 auf der letzten Runde und im Ziel mit 1:20:47
Wahnsinn. Meine alte Bestzeit auf gleicher Strecke um mehr als 5 min unterboten, ja pulverisiert möchte ich sagen. Platz 33 im Gesamteinlauf, 7. in der M-35 bei einem Halbmarathon mit mehr als 1000 Startern. Was für ein Sonntag! Hammermäßig.

Offizielles Ergebnis

Hier die Daten von heute: 21,1 km 1::20:47 (3:50 min/km 15,7 km/h) Ø HF: 161 bpm

wehm

4 Kommentare

  1. RunningSebi um | | Antworten

    Erneut GLÜCKWUNSCH zu Deiner PB! Starke Leistung!

  2. markusrennt um | | Antworten

    Da kann ich mich meinem Vorkommentierer nur anschließen: Stark, stark und nochmals stark (waren ja drei Runden :P).
    Ich dachte ich sehe dich vielleicht bei der ersten Kehre noch, aber da warst du mit der Zeit ja schon längst weg. Freut mich, dass du deinen alten Rekord so pulverisieren konntest 🙂

  3. […] den Chip entsorgt (ich muss mir endlich einen eigenen kaufen …), Medaille erwischt und glatt dem Christian (hier sein Erfahrungsbericht) in die Arme gelaufen. Er stand schon über eine Viertelstunde vor mir […]

  4. Mein Laufjahr 2015 um |

    […] Halbmarathon überquerte ich Ziellinie nach 1:20:47. Wahnsinn. Den ganzen Bericht gibt’s hier nochmal zum […]

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.