Mein Training seit dem Rennsteiglauf

Im Gegensatz zum letzten Jahr habe ich mein Training heuer nach dem Rennsteiglauf nicht so sehr reduziert. Ich fühlte mich gut und so drehte ich bereits am Dienstag ging es wieder auf eine lockere Runde am Wienerberg. In Schönbrunn war an Laufen nicht zu denken, die Vorbereitungen für das „Konzert für Europa“ liefen auf Hochturen.

Hier die Daten von 12.05: 13,26 km 1:07:27 (5:05 min/km 11,8 km/h) Ø HF: 123 bpm

Der Feiertag am Donnerstag wurde dann für einen kleinen Tempolauf genutzt. Ebenfalls am Wienerberg. Kann ja nicht schaden wieder etwas Speed in lahmen Ultra Beine zu bringen. Klappte dann auch ganz gut.

Hier die Daten von 14.05: 11,87 km 52:53 (4:27 min/km 13,5 km/h) Ø HF: 138 bpm

Und nachdem die Jungs vom Twitterlauftreff nur getrennt Zeit hatten lief ich zuerst Samstag mit Peter ein bissl den Donaukanal und die Donau entlang. Es gab viel zu erzählen und so waren die 25 km fast zu kurz:-D Aber nicht minder schön.

Hier die Daten von 16.05: 24,72 km 2:12:43 (5:22 min/km 11,2 km/h) Ø HF: 109 bpm

Und am Sonntag habe ich dann dem Basti bei einer Runde „Rund um den Lainzer Tiergarten“ noch einmal die selben Geschichten erzählt wie Peter am Tag zuvor. Eine schöne Runde. Immer wieder.

Hier die Daten von 17.05: 25,21 km 2:34:59 (6:09 min/km 9,8 km/h) Ø HF: 112 bpm

Das macht dann in Summe 75 km in der WOche nach dem Höhepunkt des Frühjahrs. Kann sich sehen lassen würde ich sagen.

Die nächste Woche stand dan ganz im Zeichen des Rapid-Laufs im Prater, zu dem ich einen Startplatz gewonnen hatte. Also erstmal die schnellen Muskelfasern mit einem g’scheiten Intervall Training aktivieren. 12x400m kommen da gerade recht. So absolviert am Dienstag in Schönbrunn. Die Splits liefen hervorragend, 3:35 min/km im Schnitt. Ordentlich. Die Intervalle bin ich übrigens in meinem Nike Free gelaufen. Ging super.

Hier die Daten von 19.05: 12,07 km 58:35 (4:51 min/km 12,4 km/h) Ø HF: 135 bpm

Ein bissl zickten die Waden noch rum von den Intervallen. Aber ich gab ihnen keine Gelegenheit zum Maulen, zog die Free gleich wieder an und machte mich auf eine lockere Runde am nächsten Tag durch Schönbrunn

Hier die Daten von 20.05: 12,92 km 1:04:18 (4:59 min/km 12,1 km/h) Ø HF: 127 bpm

Am Freitag Abend gings dann in den Prater zum Rapid Lauf. Eigentlich waren „nur“ 5km angesagt und ich wollte die Gelegenheit nutzen meine etwas angestaubte 5k Bestzeit aus dem Jahre 2013 zu pulverisieren. Aber die Strecke machte mir einen Strich durch die Rechnung und wurde im Anschluß von Pentek auf 5,6 km korrigiert. Auf der Uhr hatte ich sogar 5,7. Mit ddem Lauf war ich dann doch recht zufrieden. Auch wenn er sehr sehr weh getan hat. Aber es dauert ja nur kurz, so ein 5er und da kann man dann schon mal auf die Zähne beißen.

Hier die Daten von 22.05: 5,60 km 19:56 (3:34 min/km 16,9 km/h) Ø HF: 169 bpm

Die Woch ließen Ole und ich dann bei einem schönen Dauerlauf mit Kiwa entlang der Liesing bis nach Kledering ausklingen.

Hier die Daten von 24.05: 22,16 km 1:49:14 (4:56 min/km 12,2 km/h) Ø HF: 128 bpm

Den Pfingstmontag nutzten Basti und ich dann, um ein paar Höhenmeter in unsere Beine zu pumpen. Trotz nicht ganz optimalen Wetterbedingungen und einer unbegehbaren Weichtalklamm erklommen wir den Schneeberg. Oben froren uns trotz Handschuhen fast die Griffel ab und so verzichteten wir sogar auf ein Gipfel Bild. Trotzdem wieder eine coole Tour mit meinem Raxenbrother und rund 1500 Höhenmeter im Anstieg.

Hier die Daten von 25.05: 12,63 km 3:09:13 (14:59 min/km 4,0 km/h) Ø HF: 131 bpm

Am Mittwoch ging es dann in den Lainzer Tiergarten um ein paar Dynafit Laufschuhe zu testen. Mit dabei waren auch Christoph, Stefan und Florian vom #Twitterlauftreff. War recht kurzweilig, die Schuhe sind gut und Softflasks mäßig hab ich auch einen neuen Input für meinen Trailrucksack bekommen und dann auch noch gleich bestellt.

Hier die Daten von 27.05: 8,87 km 58:19 (6:34 min/km 9,1 km/h) Ø HF: 112 bpm

Ein paar Höhenmeter waren dann wieder auf dem Programm. Die Kaltenleutgebener Reibn Runde am Samstag zusammen mit Basti, Christoph und Stefan. Samstag zeitig in der früh gings los. Für mich ein lockeres Läufchen. Andere hatten da so ihre Problemchen 😉 Aber auch hier wieder eine super Runde mit ordentlich Höhnmetern.

Hier die Daten von 30.05: 26,11 km 3:10:14 (7:17 min/km 8,2 km/h) Ø HF: 118 bpm

Und am Sonntag ging sich dann auch noch ein kurzes Läufchen aus. Trotz dem Support von Radha am Frauenlauf konnte ich nachmittags noch ein kleines Ründchen drehen.

Hier die Daten von 31.05: 11,78 km 57:41 (4:54 min/km 12,3 km/h) Ø HF: 126 bpm

In dieser WOche werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus. Oder besser gesagt: Große Berge. Am Samstag sollen in der „Three Peaks Challenge“ die 3 Wiener Hausberge in einem Lauf überwunden werden. Deswegen gabs diese Woche nur zwei kleinere Lauf in Schönbrunn am Montag und am Mittwoch.

Hier die Daten von 01.06: 12,94 km 1:04:38 (5:00 min/km 12,0 km/h) Ø HF: 121 bpm

Hier die Daten von 03.06: 9,47 km 49:13 (5:12 min/km 11,5 km/h) Ø HF: 126 bpm

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.