Intervalle, endlich mal wieder

Heute morgen gings los mit dem Trainingsplan. Und als erste Einheit standen gleich mal ein paar knackige Intervalle auf dem Programm. 12x400m in 1.40′ 2min Pause dazwischen. Und das nach der Skitour von Sonntag, von der ich immer noch meine Wadln gespürt habe. Zu allem Überfluss wars auch noch windig, und es hat getröpfelt. Das hat sich aber dann zu einem ausgewachsenen Platzregen entwickelt. Aber ich hab mich durchgebissen, auch wenn ich, trotz Regenjacke, bis auf die Unterhose nass war. Aber da war ich nicht der einzige. Unsere Laborluft scheint sich ein bisschen auf den Geisteszustand auszuwirken. Parallel zu mir waren nämlich auch noch der Gerhard, der Wolfgang, der Siggi, die Valerie und die Jacque. Deswegen bekommen diese tapferen Kämpfer gg. die Witterung ein Label.
Mit der Trainingseinheit war ich ganz zufrieden. Alle Intervalle waren zwischen 1.46′ und 1.28′ /km je nachdem wie der Wind stand.

Hier die Daten von heute: 13,28 km 1:14:56 (5:39 min/km 10,62 km/h) Ø HF: 133 bpm TE: 2,8

Kommentar verfassen