Winterwunderland Föhrenberge

Wenn du auf deiner Laufrunde beinahe von Rodlern überfahren wirst und die Nordic Walker plötzlich Langlaufskier untergeschnallt haben, dann ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Winter ist. All das ist mir heute passiert als ich durch die herrlich verschneiten Föhreneberge gelaufen bin. Den Alexandrasberg habe ich heute wg. Lawinengefahr ausgelassen. Und auch sonst bin eine etwas andere Runde gelaufen wie sonst. Überraschend gut gingen die Bergab-Passagen. Die Wurzeln und Steine die einem sonst das Leben schwer machen sind eben zugeschneit und man kann richtig Gas geben. Hat voll Spaß gemacht. Und mein neuer Adizero XT4 ist perfekt für solche Bedingungen. Der hält die Spur. Trotzdem war das heute sicher einer meiner langsamsten Läufe, dafür aber umso intensiver. Hier noch eine kleine Impression vom Matterhörndl

Hier die Daten von heute: 13,83 km 1:30:05 (6:31 min/km 9,2 km/h) Ø HF: 138 bpm

Kommentar verfassen