Wachau (Viertel)Marathon

Heute gings für einen kleinen Tempotest in die Wachau. Trotz des bescheidenen Zieleinlaufes, den ich ja aus dem letzten Jahr noch kenne, haben es die BI-Runners geschafft mich nach Krems zu locken. Zum Glück war in diesem Jahr nur der Viertelmarathon zu absolvieren. Und da lag auch noch der Hauptaugenmerk auf dem Teambewerb. Meine 3 Teamkameraden waren Daniela, Darryl und Steffen. Nach einer abenteuerlichen Anreise nach Dürrenstein (Die Bahn hatte irgendwie vergessen, das auch Sonderzüge einen Lokführer brauchen) und ca. einem lockeren km zum Einlaufen mit Dani ging es dann Punkt 9:30 in Dürrenstein los. Zuerst knapp einen km Flußaufwärts, dann auf die Marathonstrecke. Mir ging es bei einem km-Schnitt von unter 4 min ziemlich gut und wie im Flug war ich dann auch schon in Krems angekommen, um mich durch die letzten 3 km des verwinkelten Zieleinlaufs zu schlängeln. Ging diesmal besser als letztes Jahr. Kein Wunder, bin ja auch nur ein Viertel gelaufen. Die Ziellinie überquerte ich nach 41:24 als 24 (Klassenrang 10). Super Zeit. Ich war sehr zufrieden im Ziel. Und auf meine Teamkameraden  musste ich auch nicht lange warten. Von allen eine super Leistung. Und sie wurde auch belohnt. Wir waren nicht nur das schnellste Mixed Team. Wir waren überhaupt das schnellste Team. Um 1:21 distanzierten wir das beste Männerteam. Auf das nächste Mixed Team hatten wir mehr als 10 Minuten Vorsprung. Wahnsinn. Auch für die anderen BI-Runners war der Wachau-Marathon ein Reise wert. Auch die Damen-Teamwertung im Viertelmarathon ging an unser Laufteam. Namentlich an Jacque, Valerie, Theresa und Jasmin. Und einen dritten Sieg gabs auch noch zu vermelden. Die 3er Marathonstaffel geht an Siggi, Tobias und Wolfgang. Krems, ein super Pflaster für die BI Runners. Danke an mein Team für meinen ersten Stockerlplatz in meiner Laufkarriere.

Hier noch der Link zu Pentek und Mein Team mit mir.

Hier die Daten von heute: 10,5 km 41:24 (3:57 min/km 15,22 km/h) Ø HF: 169 bpm

Und hier noch meine Urkunde

Kommentar verfassen