#VCMx2 Woche 5

Die 5. Woche im Training für den doppelten Wienmarathon war gemischt. Gestartet ist sie eigentlich gar nicht. Von Sonntag auf Montag hat mich eine Erkältung erwischt und ich pausierte erstmal. Bis Freitag. Dann musste ich aber laufen. Die Under Armour Running Society Vienna startete zu einem Lauf in Schönbrunn. Ich bin also mal hin gelaufen, immerhin 13 km um dann zusammen Mit Melanie und Christian 7 km durch den Schlosspark zu laufen. 3 km dann noch auslaufen mit Christian zur Firma und im Sack waren 23 km.
Am Samstag habe ich dann die Intervallpyramide nachgeholt. 1,2,3,2,1 mit jeweils 500 m Pause dazwischen. Lief etwas zaach, mit dem Ergebnis bin ich aber trotzdem zufrieden. 4:06 min/km im Schnitt auf den schnellen Abschnitten. Darauf lässt sich aufbauen.
Das Highlight der Woche dann am Sonntag. Saisonauftakt in Wien mit „Laufen Hilft“. Und da ich heuer ja bekanntermaßen eher weit als schnell laufe war dieses Jahr mal wieder der „Laufen Hilft Ultra“ für mich auf dem Programm. Sprich 16 km hin, Halbmarathon im Prater und dann 16 km wieder heim. Das lief soweit auch wie geplant. Der Hinweg war zügig aber locker, die ersten 3 Runden des Halbmarathons waren dann eher von der schnelleren Sorte, was vielleicht auch an der Begleitung von Martin lag, den ich unterwegs aufgesammelt habe. Die letze Runde nahm ich dann etwas Tempo raus. Ich hatte ja noch was vor. Alleine laufen musste ich diese Runde aber auch nicht. Christian begleitete mich noch und sorgte für etwas Unterhaltung. Nach einem kleinen Refuel an der Ziellabe und einem kleinen Plausch mit Peter gings wieder auf den Heimweg. Und außer den dauernden Stopps an den Ampeln nervte eigentlich nix. Die Beine waren locker, die Pace noch super. Und so kam ich relativ entspannt nach 53,5 km und netto 4:22:35 (4:54 min/km) wieder zu Hause an. Cooler erster Ultra der Saison. Macht Lust auf mehr 😀

Kommentar verfassen