Trailvergnügen mit anschließendem Familienausflug

1. Mai, Feiertag. Aber natürlich nix mit ausschlafen. 4:45 Uhr klingelt der Wecker. Raus, ein bisschen Spaß haben im Wald mit den Jungs. Mit von der Partie heute natürlich Basti und auch der Schurli war dabei. Los gings heute in Rodaun. Zuerst auf für mich bekannten Pfaden über die Perchtholdsdorfer Haide zum Franz-Ferdinand (ja, des heißt wirklich so) Schutzhaus und dann weiter Richtung Wasserg’spreng und den höllisch steilen Höllenstein hinauf. Ja, was soll ich sagen, da lacht das Herz. Und nicht nur, weill es am Anschlag schlagen darf. 270 Höhenmeter auf gut 2 km, das zieht schon ordentlich rein. Und zum drüberstreuen sind wir dann auch noch auf den Aussichtsturm rauf. Nett. Danach gings tendenziell nur noch bergab, Richtung Sulz im Wienerwald, im großen Bogen über Wölglerin nach Kaltenleutgeben und zurück nach Rodaun. Kurz vorm Ziel sind Basti und ich noch einmal umgedreht um die 900 Höhenmeter gar voll zu machen. Die Runde braucht auf jeden Fall noch einen kleinen Hügel um den „vertical kilometer“ voll zu machen. Sonst wars wieder mal recht geil wie man auf den Bildern sehen kann 🙂

Hier die Daten von heute: 27,3 km 2:47:39 (6:09 min/km 9,8 km/h) Ø HF: 125 bpm

Und am Nachmittag ging’s dann noch mit Radha und Ole auf eine kleine Runde. Warm wars schon heute Nachmittag. Puh.

Hier die Daten von heute: 4,97 km 32:51 (6:37 min/km 9,1 km/h) Ø HF: 105 bpm

Kommentar verfassen