Schiachste Laufrunde des Jahres

Bei so einem Wetter wie heute jagt man normalerweise keinen Hund vor die Tür. Knapp über 0°C Schneeregen und auf den Straßen nur Schneematsch von dem Schnee den es über Nacht geschneit hat. Und ich habs trotzdem gewagt raus zu gehen. Schließlich sah das nach optimalen Bedingungen aus um meine neue Polartec Neoshell Jacke von Marmot (die ich eigentlich zum Skitourengehen gekauft habe) auf Herz und Nieren zu prüfen. Angeblich soll die nämlich so dicht wie ’ne Hardshell und so atmungsaktiv wie ne Softshell sein. Also genau das was man bei so einem Wetter braucht. Leider hätten alle meine anderen Klamotten auch aus diesem Material sein müssen. Schon nach kurzer Zeit waren meine Füße bis zu den Knien hinauf nass und ich hab mir das „um die Pfützen herum laufen“ gespart. Eine besonders tiefe und dreckige wollte ich aber dann doch umgehen, was ich promt mit einem Sturz bezahlt habe. Zum Glück war das Gras schön durchfeuchtet und dementsprechend weich, so dass mir nix passiert ist. Weiter gings, die Jacke hielt einigermaßen was sie versprochen hatte. Wasserdicht war sie jedenfalls. Ein bisschen drunter geschwitzt hab ich trotzdem, aber lange nicht so wie unter meiner alten Gore Paclite Shell von Salewa. Etwa so wie unter einer normalen Windstopper. Cooles Teil also. Die Skitouren können ja dann kommen. Ich hab mich heute nach dem Lauf sofort in die heiße Badewanne verzogen. Will ja nicht über Weihnachten krank werden. Und außerdem fehlen mir nach heut nur noch 56 km auf die 2400 in diesem Jahr. Ich hoffe ich schaff das noch nächste Woche.

Hier die Daten von heute: 18,24 km 1:37:10 (5:20 min/km 11,3 km/h) Ø HF: 131 bpm

Kommentar verfassen