Intervall-Desaster

Seit ewigen Zeiten (mehr als ein Monat) habe ich mich heute mal wieder zu ein paar Intervallen aufraffen können. Und dann stand im Trainingsplan gleich die große Pyramide. Na das kann ja was werden. Wurde es dann auch. Wien Bratislava steckte wohl doch noch mehr in meinen Muskeln als das im täglichen Leben auffällt. Der erste km war mit 4:06 ja noch im Rahmen. Die nächsten 2 mit 4:14 schon so naja und dann begannen die Leiden des nicht mehr ganz so jungen Geordi. 2 mal 3 km in 4:19 und 4:20 min/km ist eigentlich indiskutabel. Aber es sollte noch schlimmer werden. Muskulär war ich schon sehr müde und die nächsten 2 km mit 4:24 min/km waren eine echte Quälerei. Und mit 4:18 min/km war der letzte Kilometer auch nicht gerade ein Ruhmesblatt. Naja herzlich willkommen zurück am Boden würde ich sagen. 2 Wochen noch durchziehen und dann ordentliches Tapering. Dann wird sich hoffentlich  alles am Rennsteig auszahlen.

Hier die Daten von heute: 18,39 km 1:32:28 (5:02 min/km 11,9 km/h) Ø HF: 132 bpm

Kommentar verfassen