Erstes Intervalltraining des Jahres

Puh, die Anspannung war schon etwas größer. Die letzten Intervalle waren in der „vergeudeten“ Vorbereitung auf Wien Rundumadum und seitdem ist viel passiert. Läuferisch eher weniger und mit dem Marcothon im Dezember auch nicht gerade das, was man als Speedwork bezeichnen konnte. Deswegen habe ich meinen Vorbereitung auf die Frühjahrssaison um eine Woche vorgezogen. Ich wollte wissen wo ich stehe. Und ich stehe ganz gut da würde ich sagen. 12 x 400m Intervalle bin ich heute gelaufen. In einer durchschnittlichen Pace von 3:41 min/km (1:28 min auf 400m). Das ist 7 sec pro 400m schneller als es mein erfolgreicher Sub3 Trainingsplan fordert. So kanns also weitergehen Richtung VCM, Linz Marathon und Rennsteiglauf.

Hier die Daten von heute: 12,04 km 59,40 (4:57 min/km 12,,1 km/h) Ø HF: 135 bpm

Kommentar verfassen