1. Schönbrunner Adventmarathon powered by Under Armour

Seit einiger Zeit suchte ich Wege heraus aus einem kleinen Motivationsloch. Wien Rundumadum nicht laufen zu können und damit eine wirklich gute Vorbereitung auf einen Lauf >100 km einfach so ohne Höhepunkt verpuffen zu lassen nahm mich doch mehr mit als ich gedacht habe. Und so joggte ich die letzten Wochen einfach so vor mich hin ohne große Ambitionen. Doch mit dem heranrückenden Dezember und dem damit verbundenen Marcothon sollte wieder was passieren. Und so kam mir auf einem dieser Läufe früh in die Arbeit die Idee, an den vier Adventswochenenden jeweils einen Marathon zu laufen. An einem der Laufhotspots von Wien. Mein neuer Partner Under Armour fand diese Idee auch spitze und so beschlossen wir, vorzeitig mit der „Under Armour Running Society Vienna“ zu starten.

Um 8:00 Uhr heute morgen gings also pünktlich los. Maria und für eine Schloßgerade a.k.a. Lichte Allee auch Thomas begleiteten mich vom Start weg. Das Wetter war gut, der Park auf der ersten Runde noch leer und Maria hielt die Pace niedrig. Ende der zweiten Runde stieß Melanie, meine „Under Armour Performance Runner“ Kollegin, zu uns. Und Ende der dritten Runde gesellten sich dann noch Sabrina und Christoph zu uns und wir waren komplett. So liefen wir dann gemütlich quatschend durch den sich langsam mit Touristen füllenden Schloßpark und wie das unter Läufern so üblich ist entwickelten sich auch gleich angeregte Gespräche über dies und das.
Melanie verließ uns dann als erste auch wieder, und zwei Runden später machte sich auch Maria auf den Heimweg. Und nach einer Runde zu dritt ließ mich auch Christoph mit Sabrina alleine. Wir erledigten noch eine Runde zusammen und ich machte mich dann auf zu einer kleinen „Endbschleuningung“. 2 ganze und eine Runde ohne Berg hatte ich noch zu absolvieren. Und es war mir einen besondere Freude, den Berg in der 10 Runde im Park rechts liegen zu lassen. Immerhin bin ich auf der Marathondistanz heute doch tatsächlich auf knapp 500 Höhenmeter gekommen. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt hatten wir tatsächlich jede Menge Spaß. (Photocredits to Melanie)
Ich hoffe drauf, bei den drei folgenden Marathons auch wieder ein paar neue Gesichter zu sehen.

15204113_10207717466799229_1167078966_o

15204211_10207717465679201_1271745420_o

15205691_10207717464639175_1219530913_o

15271576_10207717467239240_2095027828_o

Ein Kommentar

  1. Mein Laufjahr 2016
    Mein Laufjahr 2016 um |

    […] in den Jahren zuvor. Das motivierte mich wieder. Die Blogbeiträge zu den Adventsmarathons gibts hier, hier und hier. Der Marcothon lief dann auch noch ganz gut. Trotz oder wegen der Marathons, keine […]

Kommentar verfassen